«Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind, sondern so, wie wir sind.»

von Annette Brockhaus (Beratungsstelle Männedorf)

Dieser Spruch ist im Moment mein Lieblingsspruch und das heisst etwas, denn ich kenne viele gute Sprüche : )! Aber ich finde die Erkenntnis, dass Dinge, Menschen, Wahrheiten nicht einfach "sind", sondern von uns "gemacht" werden: genial, eindrücklich, herausfordernd und nicht zuletzt völlig ungewohnt. Gehe ich in meinem Alltag doch sehr oft davon aus, dass das, was ich sehe, wahrnehme, höre, dass das echt - wahr ist. Das es stimmt. Eben, ich hab's ja gesehen. Aber ganz ehrlich: die Logik ist bestechend und deckt sich ja eigentlich mit meiner Erfahrung... Und wenn wir hier weiterdenken, so wäre das wieder mal ein Grund, "die Wahrheit" aus Beziehungen möglichst auszuklammern oder zumindest mit sehr viel Vorsicht zu geniessen. Schade, ich hab doch so gerne recht...