zurück

"Wie es in einer Paarberatung vermutlich nicht laufen würde..."

Loriot hat schon so einige Absurditäten in Alltagsleben und Familienszenen mit ganz besonderer Komik und  dargestellt. 
 
Anhand des gut-bürgerlichen Ehepaares Blöhmann zeigt Loriot wie eine Paarberatung wohl eher nicht laufen sollte und beweist Scharfsinn für manch alltägliche menschliche Abgründe - nicht nur der Klienten in einer Beratung. Frau Blöhmann ist sichtlich nervös im Angesicht der Psychologin und hat daher das Öffnen ihrer Handtasche als Stressbewältigung entdeckt während Herr Blöhmann bei der Frage nach der Lieblingsfarbe in die Verteidigung geht, er kenne ja schliesslich diese "modernen Tricks der Psychologie". Auch ein Kuss zwischen Ehegatten sei nicht wirklich möglich, denn Frau Blöhmann habe ja auch ihren Haushalt und auch Herr Blöhmann hat Mühe, dies zeitlich noch einzubauen. Am wenigsten gut kommt wohl die Paarberaterin selbst weg - sie macht ungefähr all das, was in einer Paarberatung NICHT sinnvoll wäre. Nehmen Sie sich diese Therapiesitzung also nicht als Beispiel und überlegen Sie sich am besten schon im Vorhinein einer Beratung Ihre Lieblingsfarbe.