zurück

Konflikte mit der Schwiegermutter

Konflikte mit der Schwiegermutter Zum 70. Geburtstag meines Schwiegervaters waren wir bei den Eltern meines Mannes. Ich möchte eigentlich nicht zu meinen Schwiegereltern, tue es aber für meinen Mann. Normalerweise endet der Besuch für mich meist nicht gut, da ich vor allem meine Schwiegermutter sehr anstrengend finde. Sie gibt zu allen möglichen Belangen (z.B. Kindererziehung) ihren Kommentar ab. Ich wünschte mir auch, mein Mann würde mehr hinter mir stehen. Am Ende streite ich mich dann mit meinem Mann. 
 
Mit Ihrer Situation mit Ehemann und Schwiegermutter sind Sie nicht alleine – es heisst in Studien, dass bis zu 60% der Frauen unter ihrer Schwiegermutter leiden. Zwei Generationen mit anderen Werten und Vorstellungen treffen aufeinander und nicht selten geht es auch um eine gewisse Rivalität. Ihr Mann dagegen befindet sich in einem Loyalitätskonflikt zwischen Ihnen und seiner Mutter und entzieht sich vermutlich dem Konflikt, um nicht Position beziehen zu müssen. 
 
Was ursprünglich aus Sicht Ihrer Schwiegermutter als «guter Ratschlag» und Hilfe gemeint ist, kommt bei Ihnen nun als unangebrachte Einmischung und Grenzüberschreitungen an. Wägen Sie einmal ab, welche Ratschläge Ihrer Schwiegermutter in Teilaspekten nützlich sein könnten und in welchen Punkten Sie sich ganz klar abgrenzen möchten. Beziehen Sie Ihren Mann bei dieser Abwägung mit ein. Versuchen Sie auch, sich von der Anerkennung der Schwiegereltern zu lösen und die Kommentare nicht zu persönlich zu nehmen – auch wenn dies schwierig ist. In einer Familie ist es normal und völlig in Ordnung, dass es unterschiedliche Meinungen gibt. Des Weiteren kann ein klärendes Gespräch mit den Schwiegereltern die Konflikte vielleicht etwas entschärfen. Überlegen Sie zunächst als Paar, was Ihnen im gemeinsamen Umgang mit den Schwiegereltern besonders wichtig ist. Fragen Sie dann gemeinsam Ihre Schwiegereltern, worauf es ihnen beim gemeinsamen Umgang ankommt. Zeigen Sie Interesse für die Perspektive Ihrer Schwiegereltern, denn sie können wichtige Ressourcen als Grosseltern für Ihre Kinder sein. Sie müssen sich nicht in allen Punkten einigen, aber ein paar wesentliche Punkte gemeinsam festhalten. Erstrebenswert wäre, dass Sie als Paar möglichst eine Linie vertreten und gemeinsam auftreten. Somit hätten Sie das Gefühl, dass Ihr Mann Ihnen den Rücken stärkt und Ihre Schwiegereltern könnten sehen, was Ihnen als Eltern wichtig ist. 
 
Dieser Artikel ist erschienen im Stadt-Anzeiger Opfikon Glattbrugg
Artikel zum Download